Featured

BVerwG: Videoüberwachung der Reeperbahn zulässig

6. Februar 2012 | Von

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass die offene Videoüberwachung der Reeperbahn in Hamburg auf der Grundlage des Hamburgischen Gesetzes über die Datenverarbeitung der Polizei zulässig ist. Nach diesem Landesgesetz darf die Polizei unter anderem öffentlich zugängliche Orte mittels Bildübertragung und -aufzeichnung offen beobachten, soweit an diesen Orten wiederholt Straftaten begangen worden sind und

[weiterlesen …]



Landesdatenschutzbeauftragte nimmt sich Kamerainstallation am Aachener-Münchener Gebäude vor

23. Dezember 2011 | Von

Nach dem Hinweis eines Aachener Bürgers hat sich der Landesdatenschutzbeauftragte in einem mehrere Monate dauernden Prozess die Kamerainstallation am neuen Aachener-Münchener Gebäude vorgenommen. Dabei wurde der AM als Auflagen gemacht, einige der Kameras zu demontieren, andere (Dom-)Kameras im Sichtbereich einzuschränken und auch die Hinweisschilder deutlicher zu gestalten. Quelle: Aachener Zeitung Artikelbild CC-BY-SA by Fx



Unmut über zunehmende Videoüberwachung durch Privatleute

4. Juli 2011 | Von
sunside cc by sa20

Man braucht keine Genehmigung, die Kamera ist günstig und man installiert sich ein vermeintlich gutes Gefühl am Haus. Was niemand dabei bedenkt: wer eine Kamera installiert, die auch nur teilweise den öffentlichen Raum aufnimmt, der muss die bestehenden Datenschutzgesetze einhalten.



Überwachung am Aachener Elisenbrunnen ausgesetzt

27. September 2010 | Von

Die Überwachung am Aachener Elisenbrunnen ist vorläufig beendet Polizeipräsident schaltet Kameras aus – Demontage gefordert Die Piratenpartei Aachen begrüßt die Abschaltung der Überwachungsanlagen rund um Elisengarten und Friedrich-Wilhelm-Platz, sieht sie jedoch nur als ersten Schritt in die richtige Richtung. Die Begründung anhand der vorlegten Zahlen weisen die Aachener Piraten zurück. Die von Herrn Oelze vorlegten

[weiterlesen …]



Private Kamerainstallationen im öffentlichen Raum

23. September 2010 | Von
Aachen Heinrichsallee Kaiserplatz

Mitglieder der Aachener Piratenpartei machen Streifzüge durch Aachen. Mit entsprechender Technik decken Sie dabei Kamerainstallationen auf, die den öffentlichen Raum permanent überwachen. Dabei wurden bereits nach ersten kurzen Exkursionen über 40 Kameras identifiziert, welche illegal den öffentlichen Raum überwachen und vermutlich auch aufzeichnen. Krassestes Beispiel ist die private Installation von zwei Kameras am Kaiserplatz Ecke

[weiterlesen …]



Überwachungsraum Borngasse Aachen

9. August 2010 | Von
Aachener und Münchener Versicherungen in Aachen

Die Borngasse in Aachen darf wohl als erste Straße in Aachen den Titel „komplett überwachte Straße“ tragen. Gleichauf mit der Antoniusstraße und Elisengarten / Elisenbrunnen. Am Parkhaus Wirichsbongardstraße befinden sich drei Kameras mit Blickmöglichkeit auf die Borngasse. Danach übernehmen zwei Kameras am IHK Gebäude hinter der Kreuzung die Überwachung. Dann folgt der Neubau der Aachener

[weiterlesen …]