Recht

Europäischer Gerichtshof: Datenschutz gilt auch für private Videoüberwachung

11. Dezember 2014 | Von

Laut Berichten auf Golem.de und Heise.de hat der europäische Gerichtshof über einen Fall in Tschechien entschieden, wo ein privater Hausbesitzer nach Vorfällen den Bereich vor seinem Haus per Kamera überwacht hat. Dies wurde, laut den Artikeln, als nicht rechtens angesehen. Ob dies auch Auswirkungen auf die Praxis in Deutschland hat ist noch unklar – wie

[weiterlesen …]



Europäischer Datenschutzbeauftragte kritisiert EU Institutionen wegen deren Videoüberwachungspraxis

14. November 2012 | Von

Der europäische Datenschutzbeauftragte Peter Hustinx hat div. EU Institutionen bzgl. deren Konformität zu seinen Leitlinien zur Videoüberwachung überprüft und einige Mißstände angesprochen. Artikel bei heise.de



BVerwG: Videoüberwachung der Reeperbahn zulässig

6. Februar 2012 | Von

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass die offene Videoüberwachung der Reeperbahn in Hamburg auf der Grundlage des Hamburgischen Gesetzes über die Datenverarbeitung der Polizei zulässig ist. Nach diesem Landesgesetz darf die Polizei unter anderem öffentlich zugängliche Orte mittels Bildübertragung und -aufzeichnung offen beobachten, soweit an diesen Orten wiederholt Straftaten begangen worden sind und

[weiterlesen …]



Nach Videoüberwachung am Arbeitsplatz Entschädigung erfolgreich eingeklagt

3. Februar 2011 | Von
skinner08_cc_by_sa_flickr_3560681086_5bd9786d02_z

Eine kaufmännische Angestellte wurde am Arbeitsplatz durch eine Videokamera überwacht. Diese war gegenüber der Eingangstür zu Ihrem Büro angebracht, und überwachte sowohl den Eingangsbereich als auch ihren Arbeitsplatz. Gegen diese Überwachung hat die Frau erfolgreich geklagt. Auch der Hinweis des Arbeitgebers, dass die Kamera nur zeitweise in Betrieb sei, änderte nichts am Urteil des Gerichts.

[weiterlesen …]